Music - Alben (Requiem - Trilogy)


 

Auf dieser und den nächsten Seiten stelle ich Euch meine bisherigen "Werke" vor. Sämtliche Songs beinhalten Rock- und Pop Musik (Instrumentals wie auch Gesangsstücke). Es handelt sich hierbei um keine professionellen Studio-, sondern um Homerecording - Aufnahmen.

 

 

 

 

Die Requiem - Trilogie:

 

  •   Requiem 1 (2003 - 2005 / 15 Kapitel)

Im Jahre 2003 gab mir ein Bekannter einen Film auf DVD mit dem Titel "Requiem" (französische Produktion, FSK 18). Mir gefiel der Film - was mich aber wesentlich mehr faszinierte war der Titel des Films. Also rief ich ihn an und fragte, was der Begriff "Requiem" eigentlich bedeutet. Er googelte die Infos mit folgendem Ergebnis:

-- Ein Requiem ist eine Totenmesse, also eine heilige Messe für Verstorbene --

Ich musste unwillkürlich lachen, da ich mit der Kirche nichts am Hut habe (nicht missverstehen: Ich habe NICHTS gegen die Kirche und deren Gläubige, egal welcher Religion sie angehören) - aber ab diesem Zeitpunkt stand für mich der Titel meiner nächsten "Rock-Oper" fest (das Wort Oper hat hier nichts mit Klassik zu tun), und das Thema der Geschichte würde sich ganz sicher nicht um eine Totenmesse handeln.

 

  • Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits 2 Rock-Opern geschrieben:
  1.  The Day After (1993 - 1995 / 8-Spur-Aufnahmen)
  2.  The Beginning (1998 - 2000 / 8-Spur-Aufnhamen)

 

Da mich das Thema  Mystic/Fantasy  sehr interessiert, war es naheliegend, in dieser Richtung eine Geschichte zu schreiben (Gut gegen Böse). Nach 15 Kapiteln war die Geschichte "erstmal" beendet...dachte ich. Als ich ein paar Wochen später den Text erneut durchlas, stellte ich fest, dass die Geschichte nicht beendet war - es würde also einen 2.Teil geben (Requiem war nie als "Trilogie" geplant).

Da ich keine englischen Texte schreiben kann, übernahm das Artur C. Jaschke (auf Empfehlung) - nach Vorlage meiner deutschen Geschichte. Ich musste also die Musik auf den vorhandenen englischen Text komponieren, was sich als nicht ganz einfach herausstellte, somal es sich auch noch um "lyrische" Texte handelte. Viele "gesangliche" und musikalische Ideen mussten verworfen werden, da sie nicht zum englischen Text passten.

Nach ca. 2 Jahren war "Requiem I" fertiggestellt...

 

 

  • Requiem 2 - The tide will turn (2005 - 2010 / 30 Kapitel)

 

Als ich anfing, die Geschichte zu Requiem II zu schreiben, war mir von vorneherein klar, dass sich die Story weiterentwickeln musste. Sowohl im Handlungsablauf wie auch bei den "Charakteren" war es wichtig, neue Ideen und Impulse zu setzen.

  • "The tide will turn" heisst übersetzt: Am Wendepunkt der Gezeiten

Und so führte ich die Geschichte, nahtlos anschließend am letzten Kapitel von Requiem I, weiter. Neue Charaktere tauchten auf (sowohl auf der Guten- wie auf der Bösen Seite), neue Orte, und das Schlachtfeld weitete sich aus. Die 5 Elemente mussten zahlreiche, tödliche Kämpfe bestehen, bevor  -- gegen Ende der Geschichte --  , die große Schlacht von "Dangron" das Finale einleitet.

Nach 30 Kapiteln war für mich die Geschichte beendet...und auch hier passierte mir dasselbe wie bei Requiem I: Einige Zeit später, als ich den Text erneut zur Hand nahm und durchlas, musste ich wiederum feststellen, dass die Geschichte NICHT beendet war. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, dass Requiem eine Trilogie wird.

Den deutschen Text übergab ich wieder meinem "Texter" Artur C. Jaschke, mit der Bitte, den englischen lyrischen Text etwas "kommerzieller" zu gestalten (mehr Reime etc.), da es mir das komponieren sicherlich erleichtern, (ich komponiere die Musik nach dem vorhandenen Text - und es entwickelt sich, zumindest bei mir, die Gesangslinie parallel dazu) und auch die Musik einen etwas kommerzielleren "Touch" erhalten würde (zumindest war das meine Hoffnung).

Ich war recht erstaunt, als mich Artur keine 2 Wochen später kontaktierte und mir mitteilte, dass der Text fertig sei (für Requiem 1 brauchte er fast doppelt so lange - Requiem 2 hatte aber doppelt soviele Kapitel !).

 

  • Kleine Randbemerkung:
    Ich bin kein Freund von Textzeilen wie "I love you, I need you, I touch you" etc., das können Künstler wie "B.Jovi, Europe, Poison etc." wesentlich besser. Als mir der englische Text in die Hände fiel, traute ich bei Kapitel 24 (Seduction, Part II) meinen Augen nicht. Da standen im Chorus die Textzeilen: "Let me kiss your lips, I know we belong together, you´re the only one, the only one I love".
    Kaum hatte ich die Zeilen zu Ende gelesen, da griff ich auch schon zum Telefon und rief Artur an - mit sicherlich keiner guten Laune in meinem Stimmcharisma. Als ich ihn fragte, was er sich dabei gedacht habe, mich solche Textzeilen singen zu lassen, entschuldigte er sich und erklärte mir, dass er das deutsche Thema (Seduction heisst Verführung) im englischen nicht anders hatte ausdrücken können.
    Aufgrund dieser Textzeilen komponierte ich also eine Ballade...

 

Schlussendlich dauerte es 5 Jahre, bis Requiem II fertiggestellt war. Es wahr wahrlich nicht einfach, 30 Kapitel musikalisch umzusetzen. Ausserdem hat man auch nicht durchgehend neue Ideen - deshalb der lange Zeitraum...

 

 

  •  Requiem 3 - Resurrection (2013 - 20.. / 22 Kapitel)

 

2010 stellte ich Requiem II fertig. Ich wusste zwar, dass es noch einen 3.Teil geben würde, wollte aber im Moment von "Requiem-Sachen" nichts wissen.

Das änderte sich allerdings im Jahr 2012; mir fiel der Text von Requiem II in die Hände, und ich hatte den "Drang", die Geschichte  fortzuführen. Auch dieses mal würden neue Figuren auftauchen - mächtiger und böser als jemals zuvor. In der Geschichte wollte ich darstellen, wie hoffnungs- und machtlos dieses mal die Gute Seite gegen die Böse Seite kämpft. (In Märchen und Fantasy - Geschichten gewinnt zum Schluss, wenn auch vl. mit hohen Verlusten, letztendlich das Gute). Und dem Klischee zum Trotz - wird es dieses mal KEIN Happy End geben. Allerdings, es gibt ein sogenanntes "offenes Ende", d.h., dass vielleicht in ferner Zukunft diese Geschichte weitergehen wird...

Im letzten Kapitel aber ist die Macht des "Bösen" vollkommen:

  • „…Nun ist mein Werk vollendet, der Sieg vollkommen - die Welt gehört mir. Ich,
    der -Imperator des Bösen-, befehle euch: Durchstreift die Welt und schenkt den
    Lebenden den Tod. Schatten werden sich über das Land legen, und von nun an bis
    in alle Ewigkeit wird Dunkelheit herrschen. So steht es geschrieben, so wird es
    geschehen…“.

Was der Schwarze Lord übersehen hat: Er mag die Gute Seite vernichtet haben, aber es gibt 2 Überlebende: Elias (Bote des Lichts) und der Weiße Wolf (dabei seit Requiem II).

Harren wir also der Dinge, die da kommen...

 

Wie bisher wollte ich auch diesmal den deutschen Text meinem "Texter" Artur übergeben. Der aber wohnt mittlerweile in Holland und ist in seinem Beruf/Studium sehr eingespannt, so dass er mir eine Absage erteilte. Also fragte ich einen befreundeten Gitarristen (ehem. Gitarrist von Lyrium 2011): Niklas Nisch. Er sagte zu und präsentierte mir 2013 einen 35-Seiten-Text.

Ich hielt vorher noch nie solch komplexe Texte in den Händen, und schon beim ersten überfliegen dieser Texte war mir klar, dass vieles nicht nur "sehr schwierig" werden würde, sondern für mich "gänzlich unmöglich" sein würde, auf diese Texte eine Gesangsmelodie zu finden. Ich sage nicht, dass diese Texte schlecht sind - sie sind für mich z.T. bloß unmöglich umzusetzen.

Nichts destotrotz fing ich im Dezember 2013 an, die ersten Songs auf diesen Text zu komponieren. Bis im November 2016 gelangen mir 7 Tracks - dann war Schluss. In meiner Verzweiflung (ich kam mit den Texten einfach nicht zurecht) schrieb ich am 1.11.2016 Artur per Mail an und bat ihn erneut, den Text für Requiem III zu schreiben. Und dieses mal sagte er zu. Knapp 1 Monat später (genauer gesagt am 2.12.2016) schickte er mir einen 43-Seiten-Text (8 Seiten mehr als der Text von Niklas Nisch).

Schon im Januar 2017 komponiete ich das "Intro" neu und 2 Songs auf die Texte von Artur ( er wußte übrigens, dass es bereits einen vorhandenen Text zu Requiem III gab). Ab diesem Zeitpunkt nannte ich das Album "Requiem III (SE)".

 

  • Kapitel 21 (The Labyrinth of Nestor) gibt es nun in 2 verschiedenen Versionen. Version 1 (Text: Niklas Nisch) / November 2016. Version 2 (Text: Artur Jaschke) / Januar 2017. Es war für mich "mehr als interessant" zu beobachten, wie sich ein und derselbe Song, aber mit 2 verschiedenen Texten, entwickelte. Hört man sich die Songs im Vergleich an, hat der eine mit dem anderen nichts mehr zu tun. So wird es auch mit den Kapiteln 1, 2, 4, 13, 14, 16 sein, die bereits auf die Texte von Niklas Nisch komponiert wurden.

 

Es mag sich der eine oder andere fragen, warum "unbedingt" die Texte von Artur C. Jaschke ? Dazu kann ich folgendes sagen:

Nicht nur, dass nun die komplette Trilogie aus einer "Texterhand" stammt - seine Texte sind auch wesentlich eingängiger und kommerzieller, was mir das Komponieren der Musik ein wenig erleichtert. Man darf dabei natürlich nicht vergessen, dass auch seine lyrischen Texte eine gewisse "Komplexität" aufweisen.

 


Requiem I

2003 - 2005 (15 Kapitel)
2003 - 2005 (15 Kapitel)

Requiem II - The Tide will turn

2005 - 2010 (30 Kapitel)
2005 - 2010 (30 Kapitel)

Requiem III - Resurrection

2013 - 20.. (22 Kapitel)
2013 - 20.. (22 Kapitel)


Download
Die Geschichte zu Requiem I
Requiem - Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.9 KB
Download
Intro
Die Reise beginnt...
Intro.mp3
MP3 Audio Datei 3.3 MB
Download
Der Tod des Unbekannten
The unknowns death.mp3
MP3 Audio Datei 5.9 MB
Download
Die Suche
Searching.mp3
MP3 Audio Datei 5.2 MB
Download
Das Weiße Buch
The White Book.mp3
MP3 Audio Datei 7.1 MB
Download
Die Kathedrale
The Cathedral.mp3
MP3 Audio Datei 10.7 MB
Download
Katakomben
Catacombs.mp3
MP3 Audio Datei 3.8 MB
Download
Das Schwarze Buch
The Black Book.mp3
MP3 Audio Datei 6.8 MB
Download
Requiem
Requiem.mp3
MP3 Audio Datei 6.8 MB
Download
Söldner des Todes
Soldiers of death.mp3
MP3 Audio Datei 3.3 MB
Download
Land der Verwirrung
Land of confusion.mp3
MP3 Audio Datei 6.7 MB
Download
Lord der Dunkelheit
Lord of darkness .mp3
MP3 Audio Datei 7.4 MB
Download
Der Befehl
The Order.mp3
MP3 Audio Datei 3.8 MB
Download
Brennende Erde
Burning earth.mp3
MP3 Audio Datei 4.1 MB
Download
Das Goldene Medallion
The golden Medallion.mp3
MP3 Audio Datei 5.9 MB
Download
Das Element
The Element.mp3
MP3 Audio Datei 7.6 MB
Download
Zerstörung
Destruction.mp3
MP3 Audio Datei 6.2 MB
Download
Die Geschichte zu Requiem II
Requiem 2 - Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.4 KB
Download
Song 1 - 9
Requiem II - Teil 1.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 89.1 MB
Download
Song 10 - 23
Requiem II - Teil 2.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 95.7 MB
Download
Song 24 - 31
Requiem II - Teil 3.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 55.3 MB
Download
Die Geschichte zu Requiem III
Requiem 3 - Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.8 KB
Download
Intro
Intro.mp3
MP3 Audio Datei 7.3 MB
Download
Intro (SE)
Intro.mp3
MP3 Audio Datei 5.1 MB
Download
Kap.1: Der Weg des "Söldner des Todes" (SE)
The Soldier´s path.mp3
MP3 Audio Datei 5.7 MB
Download
Kap.3: Der Tod Lucian´s (SE)
Lucian´s Death.mp3
MP3 Audio Datei 6.0 MB
Download
Kap. 4+5: Hetzjagd Part I + II (SE)
The Pursuit 1+2.mp3
MP3 Audio Datei 9.6 MB
Download
Kap.6: Vergiftung (SE)
Poisoned.mp3
MP3 Audio Datei 11.0 MB
Download
Kap.8: Engel der Apocalypse (SE)
Angels of Apocalypse.mp3
MP3 Audio Datei 5.6 MB
Download
Kap.12: Abschied (SE)
Farewell.mp3
MP3 Audio Datei 11.3 MB
Download
Kap. 21: Das Labyrinth von Nestor
The Labirinth of Nestor.mp3
MP3 Audio Datei 10.3 MB
Download
Kap. 21: Das Labyrinth von Nestor (SE)
The Labyrinth of Nestor.mp3
MP3 Audio Datei 7.1 MB